News

Schwimmendes Badebecken auf dem Tarn in Saint-Juery

Auf dem Tarn wurde kürzlich ein neues schwimmendes Badebecken errichtet. 4 Jahre nach der Permiere in Rivières, kann man nun auch in der Stadt Saint-Juéry das Baden in natürlicher Umgebung genießen.


Die Gemeinde Saint-Juéry hat kürzlich ein schwimmendes Badebecken an den Ufern des Tarn errichtet. Den ganzen Sommer lang können die Badegäste nun einen sicheren Bereich zum Freizeitvergnügen nutzen.

Das sichere Naturfreibad ermöglicht die Zusammenkunft der Badegäste in einem bestimmten Bereich und erleichtert daher die Aufsicht durch die Rettungsschwimmer. Ein Erlass verbietet sogar das Baden außerhalb des Bereichs.

Badebecken aus würfelförmigen Schwimmelementen

Das schwimmende Badebecken wird aus Polyäthylen-Würfeln gebildet. Das Besondere an diesen Würfeln ist, dass sie völlig modular sind. Sie können für die Errichtung von Plattformen in allen Formen und Größen verwendet werden. Je nach Projekt können sie auch mit unterschiedlichem Zubehör ausgestattet werden.

Das Badebecken ist in drei verschiedene Bereiche unterteilt:

  • einen sichtbaren Strand von 14,00 m x 10,00 m, der das 60 m² große Becken umgibt und mit einem Geländer sowie einem umlaufenden Netz ausgestattet ist;
  • einen versenkten Bereich von 1,10 m Tiefe, der den Boden des Beckens bildet und durch ein Schutznetz abgegrenzt ist, das nur das Wasser des Tarn durchlässt;
  • einen offenen Badebereich von 20,00 m x 10,00 m ohne Boden, der durch eine Schwimmlinie abgegrenzt ist.

Die Gemeinde wollte einen eigenen, größeren Badebereich ohne Boden schaffen, um die verschiedensten Erwartungen zu erfüllen.

Zwei Leitern aus Polyäthylen sind ebenfalls an den Schwimmelementen befestigt, um den Ausstieg der Badegäste in den beiden Badebereichen zu erleichtern.

Modulares, zerlegbares Badebecken

Das Badebecken wird mit unserer Hilfe abgebaut und zu Jahresende eingelagert. Es lässt sich ganz einfach im nächsten Jahr wiedererrichten und bei Bedarf sogar vergrößern oder verändern.