News

Rekordsaison für die schwimmende Badeanlage in Paris

Mehr als 100 000 Pariser und Touristen haben während der großen Ferien die von Dock Marine im Bassin de la Villette in Paris installierte schwimmende Badeanlage genutzt.


Mehr als 100 000 Pariser und Touristen haben während der großen Ferien die von Dock Marine im Bassin de la Villette in Paris installierte schwimmende Badeanlage genutzt.

Das zweite Jahr in Folge bot die Stadt Paris eine schwimmende Badeanlage, damit die Pariser, auch weit vom Meer entfernt Sonne und Badespaß genießen können!

Neuheit des Jahres

Im Vergleich zu letztem Jahr wurde zur Freude der Kinder ein zweites Planschbecken, bestehend aus SunnyDock-Schwimmwürfeln und einem Boden aus Holz-Verbundstoff hinzugefügt. Dies führte zu einem um 400 Personen erhöhten Aufkommen pro Tag vor Ort.

Außergewöhnliches Wetter

Trotz einiger Tage Schließung aufgrund bestimmter Gewitter ließ das heiße Wetter die Zahl der Badegäste im Vergleich zu 2017 um mehr als 65% ansteigen. Um das Erreichen dieser symbolhaften Zahl von 100 000 Badegäste zu feiern, schenkte die Organisation der hunderttausendsten Neugierigen namens Mouna ein Sweat-Shirt, auf dem dieser Rekord vermerkt ist. „So machen wir auf die Popularität dieses Badens aufmerksam, die unsere Erwartungen bei weitem übertroffen hat: letztes Jahr, bei der ersten Ausgabe, haben wir 60 000 Besucher erreicht“, erinnert der Paris stellvertretender Bürgermeister für Sport Jean-François Martins.

2019, Jahr des öffentlichen Badens?

„Das Baden hat sein Publikum gefunden, da es der Lust der Pariser auf Schwimmen und dem Bedarf an kostenlosem Freizeitvergnügen entspricht, betont Jean-François Martins. Und leider ist auch bekannt, dass die Bevölkerung aufgrund des Klimawandels diese Möglichkeiten zur Erfrischung immer mehr suchen wird“.

Welche Städte werden ihren Bürgern als nächste schwimmende Badeanlagen bieten? Gespräche mit mehreren Großstädten in Belgien und Frankreich laufen. Zweifellos hat der Erfolg in Paris mehr als eine neugierig gemacht.